Historie

2014: Gründung der Moser Kernbohrungen GmbH

Die Firma Moser Kernbohrungen GmbH wurde im Jahre 2014 durch R.P. Moser gegründet. Das Kernbohrungsgeschäft alleine reichte zum Leben nicht aus. Darum war rasch klar, dass ein zweites Standbein gefunden werden musste.

Beim innovativen Firmengründer mit seinem Herzblut für alles Mechanische, reifte die Idee eine autonome Bearbeitungsmaschine zu kaufen und zu betreiben. Die Jahrzehnte lange Erfahrung, die Freude am selbständigen Arbeiten und der Glaube an den Werkplatz Schweiz halfen, den mutigen Schritt zu wagen. Die Idee zur Beschaffung eines mittelgrossen Bearbeitungszentrums zur Fertigung von Kleinserien und Prototypen war geboren.

Nachdem sich die Finanzierung der Idee durch Gelder von Banken als nicht durchführbar erwies, wurde die Finanzierung mit privaten Geldern von drei Geschäftspartnern angestrebt. Die Finanzierung war gesichert und das Projekt konnte in Angriff genommen werden. 

2016: Kauf und Revision der Maschine

Im Jahr 2016 wurde die Maschine in Holland gekauft und in die Schweiz transportiert. Es handelt sich um eine Mazak Integrex 400 III ST inkl. GL 500F. Zusammen mit den Firmen Wenk AG und Neb CNC wurde die Maschine revidiert und in Betrieb genommen.

Der Name Moser Kernbohrungen GmbH war nicht ideal um Kunden im Bereich Teilefertigung anzusprechen. Aus diesem Grund wurde die RM - Metalltechnik gegründet. 

2018: Vertrag mit der Biral AG in Münsingen

Mehr oder weniger durch Zufall kam Rolf Moser mit der Firma Biral in Münsingen in Kontakt. Diese war auf der Suche nach einer modernen Lösung zur Ablösung ihrer alten Bearbeitungsmaschinen. Biral hatte die Aufträge, RM die Maschine. Aus diesem Grund entschlossen sich die beiden Firmen eine Kooperation abzuschliessen, welche für beide Seiten nur Vorteile bringt.

Die Biral AG musste nicht investieren und hat trotzdem eine sehr flexible Lösung im eigenen Hause. RM bekam eine gute Grundauslastung der Maschine.
Im Frühjahr 2018 wurde die Maschine nach Münsingen gebracht und durch die gleichen Partner am neuen Standort in Betrieb genommen. Seither läuft die Kooperation erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit beider Parteien.